Cardio oder Kraftsport: Was ist besser?

Cardio oder Kraftsport

Cardio oder Kraftsport: Was ist zum Abnehmen besser geeignet?

Wer an Übergewicht leidet, zählt in Deutschland nicht mehr unbedingt zu einer Minderheit, denn hierzulande sind 70 Prozent aller Männer und immerhin noch 50 Prozent aller Frauen zu dick. Rund 30 Prozent leiden sogar an Fettsucht und besitzen einen BMI von 30 und mehr. Hat man sich nun dazu entschlossen, abzunehmen, stellt sich die Frage ob Cardio oder doch lieber Kraftsport.

Cardio als Lösung für Fettabbau und Abnahme

Fahrradfahren, Joggen und für sehr übergewichtige Menschen vor allem das Schwimmen. Egal, welche Variante des Cardio, also des Ausdauersports, man bevorzugt, es ist anstrengend und häufig vor allem am Anfang keine wirkliche Hilfe. Erst mit der Zeit kann man längere Strecken, Bahnen und mehr schaffen, was auch die Fettverbrennung ankurbelt. Wichtig ist, dass man innerhalb eines bestimmten Puls- und Blutdruckniveaus bleibt, um das Training anabol und nicht katabol zu halten.

Damit es mit dem Cardio auch klappt, muss auf eine passende Ernährung umgestellt werden. Wichtig ist dabei, dass Fast Food, Fertiggerichte, Süßigkeiten aller Art und auch kohlenhydrat- und fetthaltige Speisen vom Plan verschwinden. Der Ernährungsplan sollte in Zukunft auf Eiweiß, wenig Kohlenhydrate und wenig Fett (wenn, dann ungesättigt) umgestellt werden. Das im Zusammenhang mit Cardio ist ein guter Weg.

Kraftsport als Lösung für Fettabbau und Abnahme

Will man es noch besser machen, setzt man auf Kraftsport und nicht auf Cardio (auch eine Mischung ist möglich). Kraftsport hat den Vorteil, dass auch am Anfang bereits gute Trainingseinheiten hingelegt werden können und die Erfolge sich schneller melden. Zudem wird durch das Krafttraining Muskelmasse aufgebaut, die auch in sportfreien Zeiten für einen höheren Grundumsatz und somit mehr Fettverbrennung sorgt – also schleichendes und fortwährendes Abnehmen.

Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass auch hier eine gute Ernährung gefahren werden muss. Weiter sollte man es ernst nehmen, ordentlich und anstrengend trainieren, sowie für zwei bis drei Einheiten pro Woche Zeit haben. Ist dies gegeben, sollte man Kraftsport dem Cardiotraining definitiv vorziehen oder es im besten Fall sogar kombinieren.

  1. Mattie Dellinger 24. Dezember 2014