Ist Fleisch gesund fürs Krafttraining?

fleisch-gesund

Neben den Kohlenhydraten ist Eiweiß als „Baumaterial“ für den Aufbau von Muskeln ein wichtiger Grundnährstoff. Mindestens genauso wichtig wie das Krafttraining ist die Ernährung, welche man um das Training herum zu sich nimmt.
Geeignet ist hier das Geflügelfleisch, also Hühner-, Putenfleisch. Ein geringer Fett- und hoher Eiweißanteil zeichnen diese Sorte aus. Außerdem wird man sehr satt durch dieses Fleisch. Des Weiteren ist in Geflügelfleisch das Vitamin B6, welches wichtig für die Aufnahme des Eiweißes in den Körper ist.
Ebenfalls mageres Rindfleisch, das ähnliche Eigenschaften wie Geflügel hat ist empfehlenswert.
Nennenswert ist auch Fisch als Eiweißquelle im Kraftsport. Teilweise mit höheren Eiweißwerten als Geflügelfleisch kann es frisch oder aus der Dose gegessen werden und dabei kann der Sportler auf eine großen Vielfalt an Fischsorten zurückgreifen.
Morgens sollte auf Fleisch eher verzichtet werden und eher auf schnell resorbierbare Eiweißträger wie Eier gesetzt werden. Auch abends sollte man als ambitionierter Kraftsportler eher auf Fleisch verzichten.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *