Wie viel Protein benötigt man beim Muskelaufbau?

Wie viel Protein benotigt man beim Muskelaufbau

Proteine sind zweifellos ein unverzichtbarer Bestandteil einer gesunden Ernährung, insbesondere, wenn man die Muskeln zum Wachsen bringen möchte. Schließlich sammeln sich ca. 60 Prozent der körpereigenen Proteine allein in unserer Muskulatur.

An der Frage, wie viel Eiweiß man genau zu sich nehmen soll, um einen optimalen Trainingserfolg zu erzielen, scheiden sich allerdings die Geister. Daher ist sie nicht so leicht zu beantworten. Selbst viele Experten sind sich in diesem Punkt nicht ganz einig.

Laut Empfehlung von Ernährungswissenschaftlern, sollten „Nichtsportler“ täglich durchschnittlich 0,8 g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht aufnehmen.
Wie viel man als Sportler diesem „Ausgangsbedarf“ dann noch hinzufügen sollte, hängt davon ab, welchen Sport man betreibt und in welchem Ausmaß man trainiert. Deshalb ist der ideale Bedarf auch sehr individuell und kann nie hundertprozentig für alle Trainingsfreudigen auf einen Nenner gebracht werden.

Generell kann man jedoch feststellen, dass für Sportler ein optimaler Wert zwischen 1,2 und 1,5 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag liegen dürfte. Studien haben nämlich hervorgebracht, dass selbst Leistungssportler ihre Trainingsresultate nicht effektiv steigern konnten, wenn über einen längeren Zeitraum täglich mehr als 1,5 g Proteine pro Kg Körpergewicht auf deren Speiseplan stand.

Jedes Mehr an eiweißhaltiger Nahrung kann der Körper nicht mehr in Form von Aminosäuren speichern. Daher wird das überschüssige Protein entweder zu Energie verarbeitet, oder – im ungünstigsten Fall – in ein Fettdepot verwandelt. Wie übermäßiges Protein vom Körper verwertet wird hängt also vom Ernährungsplan und der gesamten Energiebilanz ab.

Das Motto: „Viel hilft viel“, welches sich so einige Bodybuilder zu eigen machen, wenn es um die Proteinzufuhr geht, sollte gründlich überdacht werden. Wenn man es mit der täglichen Eiweißration nämlich allzu gut meint, kann dies die Nieren belasten. Bei einem Wert von um die 2g pro Kilogramm Körpergewicht braucht man sich in der Regel allerdings noch keine Sorgen machen. Erst ein dauerhaft deutlich höherer Konsum kann sich ungünstig auswirken.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass man selbst für den effektiven Aufbau von Muskelmasse pro Tag nicht unbedingt mehr als 1,5 Gramm Proteine pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen muss. Etwas mehr schadet auch nicht, sofern man es nicht übertreibt. Du brauchst Dich also nicht mit eiweißhaltiger Nahrung vollzustopfen, um zu deinem Traumkörper zu kommen. Trotzdem solltest Du selbstverständlich stets auf eine hinreichende Proteinzufuhr achten.

4 Comments

  1. Christine Zeisler 19. Dezember 2015
  2. Mattie Dellinger 12. Dezember 2015
  3. Dirk Schneider 11. Dezember 2015
  4. Angelika Frei 10. Dezember 2015